Political view

Unterdrück die Welt
und sie wird zu deinem Untergang!
Unterdrück die Völker
und sie werden zu deinem Fluch!
Unterdrücke den einzelnen Menschen
und dieser wird zu deinem Alptraum!
Unterdrücke dein eigenes inneres Selbst
und dein Leben wird zu deiner Qual!  
Wenn die Freiheit unterdrückt wird
werden wir in Sehnsucht ertrinken.

-Finley Jayden Dao-

Wer nicht begreift, dass er sich und all die anderen Lebewesen leben lassen muss, wie sie sich ausdrücken -, und statt dessen, seine und deren Seele brechen möchte, in dem man sich und die anderen in goldene Käfige steckt und die Freiheit des Einzelnen unterdrückt, der darf sich nicht wundern wenn er anstatt den Himmel die Hölle erlebt. 
Jedes Lebewesen hat ein Geburtsrecht so zu leben wie es möchte, und wer dies unterdrückt züchtet seine Krankheit.
Wer sich vom Herzen lebt, wird immer dafür sorgen, dass es anderen gut geht, denn er hat jeglichen Neid, Eifersucht, Egoismus usw abgelegt. Nur so ist es möglich, ein wirklich friedvolles und liebes miteinander zu gewährleisten.
Wer sich nach seiner Bestimmung ausdrücken kann, bereichert die Welt, lässt Lebensfarben entstehen und macht sie zu einem schönen Ort.
Jeder Staat, jede Organisation oder jeder einzelne Mensch der andere Lebewesen in dem Selbst unterdrückt, ist in Wirklichkeit ganz schwach. Nur Schwache brauchen Kontrolle über jeden und alles. Sie verstecken ihre Schwäche nur hinter einer Maske der Dominanz. Dabei sind sie so klein und winseln nach wirklicher Größe. 
Die Frage ist nur, ob die "schlafenden" Menschen, wie alle Religionen, die Rüstungsindustrie, die Politik und die Banken je bewusst aufwachen, denn wenn sie mit allen anderen zusammen den Himmel auf Erden erschaffen würden, müssten sie sich ja selbst abschafffen bzw. sie würden ihre eigene Existenz gefährden ODER erkennen, dass es ihre grosse Chance wäre sich neu zu erfinden. Dafür müssten sie jedoch erwachen. 

Daher: "LEBE DICH", befreie Dich von Deinen inneren Ketten und mach Dein Leben zu (D)einem Bestseller!"

Ich fande und finde den Text "Menschlichkeit" von Dagmar Olschewski so passend und schön, dass ich nach Rücksprache mit Dagmar ihren Text hier veröffentlichen möchte:

Menschlichkeit

Wir haben uns selbst eingepfercht in Käfige und sitzen unsere Lebenszeit ab wie Sträflinge, büßend für eine Schuld, die wir nicht einmal beim Namen nennen können.
Wir haben vergessen, dass wir selbst die Baumeister unserer Gefängnisse waren und es immer noch sind. Jeden Tag beginnen wir damit, den Schlüssel ins Schloss unserer Kerkertür zu stecken und uns einzuschließen in unsere Vorstellungen und Überzeugungen. Am Ende jeder Nacht, die uns Träume von Glück und Freiheit schenkte, kehren wir zurück in unsere Zelle und vergessen unseren Traum.
Wir fühlen uns als Opfer unserer Umstände und merken nicht, wie wir sie selbst erschaffen.
Dabei ist unsere Kreativität grenzenlos. Sobald wir beginnen, aus den Mauern und Gitterstäben Wege und Brücken zu bauen, begegnen wir einander, können gemeinsam ein Paradies erschaffen. Für dich, für mich und für alle, die zu uns stoßen. (von Dagmar Olschewski)

Finley Jayden Dao

Author * Poet * Actor * Artist * Philosopher

Darstellende Kunst * Bühnenliteratur * szenische Lesungen *Melodram Monologe * philosophischer "Seelen"-Tiefgang in Literatur & Dialog * Literatur-Events

© 2015 - 2019 by Finley Jayden Dao.   Alle Rechte vorbehalten.

Proudly created with Wix.com